Anika und Jonas Winkler im 7. Himmel

Kühle Temperaturen vor der Kirche, aber eine Braut, die auf mitfühlende Worte ihrer Schützenschwestern und Schützenbrüder nur meint: „Also mir ist warm!“ Das konnten nicht alle Gäste von sich behaupten, aber zumindest hatte Petrus ein Einsehen und schickte keinen Regen, als Anika und Jonas Winkler am Samstag nachmittag als frisch vermähltes Paar die Kirche St. Joseph verließen und durch ein Spalier der Kohvedeler Schützen auf einen Tisch zugingen, auf dem zwei Körbe mit weißen Tauben schon auf die beiden warteten.

Ein tolles Paar

Ein tolles Paar

Anika und Jonas ließen beide jeweils eine weiße Taube aufsteigen, bevor sie den Korb mit den restlichen schneeweißen (passend bei dem Wetter, oder?) Tauben öffneten und ihnen damit den Weg in den 7. Himmel frei gaben.

Zwei weiße Tauben...

Zwei weiße Tauben…

Bevor die beiden jedoch in der bereitstehenden Luxuslimousine Platz nehmen konnten, überbrachten Andre Fauler als 2. Vorsitzender, Steffi Becks als amtierende Königin und Volker Dieminger als Prinzgemahl die Glückwünsche des Vereins und des Seniorenthrons.

Das Händeschütteln beginnt

Das Händeschütteln beginnt

Fast das komplette Offizierskorps und zahlreiche Vorstandsmitglieder schlossen sich an, gratulierten dem Paar persönlich und wünschten den beiden viel Glück für die gemeinsame Zukunft. Als mit Björn Strietholt der letzte Gratulant der Kohvedeler seine Aufwartung gemacht hatte, donnerten die Anwesenden ein dreifaches Horri…do zu Ehren des Brautpaares und verabschiedeten sich einige Zeit später zur unmittelbar anschließenden Marschwegsicherung bei unserem befreundeten Schützenverein Pluggendorf. Jonas und Anika werden heute mit den Jungschützen noch eine schöne Feier erleben und ab morgen früh dann eine wunderbare gemeinsame Zukunft. Wir Kohvedeler gratulieren noch einmal von ganzem Herzen.

Zahlreiche Offiziere und Vorstandsmitglieder gratulieren

Zahlreiche Offiziere und Vorstandsmitglieder gratulieren

Werbeanzeigen