Die „glorreichen 7“ bei Pluggendorf

Nachdem zahlreiche Offiziere als Zugbegleitung dafür Sorge trugen, dass der Festzug der Pluggendorfer Schützen am Samstag abend sicher zum Zelt geleitet wurde, übernahmen anschließend sieben Offiziere und Vorstandsmitglieder bei unserem befreundeten Schützenverein die Abendkasse und den Ordnerdienst.

Die glorreichen 7 hatten Spaß für 12

Die glorreichen 7 hatten Spaß für 12

Neben der Einlasskontrolle, der Sicherstellung des Jugendschutzes sowie der Einhaltung des Nichtraucherschutzes mussten die Ordner nur einmal etwas ernster mit einem Gast sprechen, der leider schon recht frühzeitig zu tief in das ein oder andere Bierglas geschaut hat und sich nicht mehr ganz so friedlich und fröhlich verhielt, wie alle anderen Gäste im Festzelt. Nach kurzer Diskussion konnten die Ordner ihn davon überzeugen, dass eine Taxifahrt nach Hause für ihn das Beste ist. Bis in den frühen Morgen blieb es ruhig und fröhlich im Zelt und Zigaretten wurden grundsätzlich vor dem Zelt geraucht, so dass unsere „schnelle Eingreiftruppe“ nicht bis zum Schluss vor Ort bleiben musste.

Der erste Vorsitzende der Pluggendorfer Schützen, Andreas Thiemann bedankte sich bei unserer Abordnung und war froh über die gute und kooperative Zusammenarbeit. „Wir unterstützen uns gegenseitig, das ist ein Weg auch in schwierigen Zeiten, gemeinsam Dinge zu bewegen“, sind sich Andreas Thiemann und unser Vorsitzender einig.

Werbeanzeigen