Kohvedel to Hues

Schützenfest 2021? Leider klappt das nicht! Aber kein Grund, komplett auf Schützenfest-Feeling zu verzichten. Wir vom Schützenverein Kohvedel wollen unseren Mitgliedern zum Schützenfestwochenende vom 09. bis 11.07.2021 Schützenfestatmosphäre in die Wohnzimmer, auf ihre Terrasse oder ihren Balkon zaubern.

„Quasi Schützenfest to Hues – oder mittelhochdeutsch: Schützenfest zu Hause“, bringt es der Vorsitzende des Schützenvereins Christian Jasper auf den Punkt. Und so werden den Mitgliedern, die sich zu dieser Aktion bis zum 15.06.2021 verbindlich anmelden und in Dülmen wohnen, am Schützenfestwochenende unterschiedliche Überraschungen – kontaktlos – zugestellt (jedes Mitglied wird noch persönlich angeschrieben mit ergänzenden Informationen zur Aktion und zur Anmeldung).

„Dabei haben unsere Mitglieder die Wahl zwischen verschiedenen Alternativen“, sorgt Kassierer Christian Becks für ein wenig Neugier. Sie haben die Wahl zwischen

  • dem „Schützenbeutel König Uli“ mit verschiedenen Überraschungen und Spezialitäten für einen Schützen,
  • dem „Schützinnenbeutel Königin Silke“ mit verschiedenen Überraschungen und Spezialitäten für eine Schützin und
  • dem „Schützenbeutel Kohveline“ mit entsprechender Ausstattung für unsere kleinsten Schützenfreunde und Schützenfreundinnen.

„Dass die Schützenfest to Hues Beutel die Namen des amtierenden Königspaares tragen war für uns eine Selbstverständlichkeit, zumal Silke und Uli Niehues sofort begeistert von der Idee waren und uns unmittelbar ihre Unterstützung zugesagt haben“, erläutert der Vorsitzende zur Namensfindung der Beutel. „Und als Dreijahresregenten haben sie das ja auch mehr als verdient“, lacht Kassierer Christian Becks.  

Ein Gewinnspiel und eine Tombola runden die „Schützenfest-Wundertüten“ ab. Was konkret in den Beuteln enthalten ist? „Das verraten wir doch jetzt noch nicht“ antwortet Christian Scholz als einer der Organisatoren mit einem verschmitzten Lächeln, „aber ihr werdet tolle Schützenfestatmosphäre erleben, soviel ist sicher!“

„Wir wollen uns mit dieser Aktion, die für unsere Mitglieder kostenfrei angeboten wird, bei unseren Schützenschwestern und Schützenbrüdern bedanken. Bedanken dafür, dass sie uns die Treue halten, trotz der Einschränkungen zum Verein stehen und uns mit ihren Mitgliedsbeiträgen wie selbstverständlich unterstützen,“ so Christian Jasper zur Motivation für diese beispielhafte Aktion. „Ein besonderer Dank gilt aber auch den zahlreichen Sponsoren und Unterstützern dieses Angebotes“, ergänzt Kassierer Christian Becks.

Die Vorbereitungen laufen aktuell auf Hochtouren. „Jetzt wünschen wir uns, dass unsere Mitglieder an dieser Aktion Freude finden und uns vielleicht das ein oder andere Bild vom Einsatz der Schützenbeutel am Schützenfestwochenende zukommen lassen würden,“ freuen sich die Vorstandsmitglieder auf zahlreiche lustige Dokumente dieser Aktion. „Sofern uns das Einverständnis bekundet wird, würden wir die Bilder auch gern auf unserer Internet- oder Facebookseite veröffentlichen wollen,“ wirbt Christian Scholz für das Vorhaben. Bilder und auch die Zustimmungserklärung können an dieselbe Mailadresse gesandt werden, bei der auch die Anmeldung erfolgt: anmeldung@kohvedel.de      

Keine schöne Nachricht für den Verein und ein Novum für den Thron um Ulli Niehues

Nach einem Abstimmungsgespräch verschiedener Vereinsvorsitzender hat sich der Schützenverein Kohvedel dazu entschieden, auch das Schützenfest 2021 abzusagen. Unser Vorsitzender Christian Jasper hat sich mit einem informativen Schreiben an unsere Mitglieder gewandt und die Beweggründe für diese Entscheidung erläutert. Gleichzeitig schaut er aber auch zuversichtlich auf die nächsten Monate und mit ihm hoffen wir alle auf eine baldige Möglichkeit, wieder gemeinsam zu feiern oder zumindest gemeinsame Aktionen zu planen und durchzuführen. Der Wortlaut des Schreibens ist nachfolgend wiedergegeben:

Dank Corona: Bleiben ein weiteres Jahr auf dem Thron: Unsere Majestäten (hier bei der Gratulation für Andreas Böckmann)

Liebe Kohvedelerinnen, liebe Kohvedeler,

im vergangenen Weihnachtsgruß richtete ich viel Optimismus und große Hoffnungen in das erste Halbjahr 2021 und die baldige Rückkehr in eine Normalität mit wenigen durch COVID-19 verbundenen Einschränkungen. Ich stellte die Durchführung von Veranstaltungen und die Ausrichtung des Schützenfestes in Aussicht.

Leider haben sich die Ereignisse aufgrund verschiedenster Fehlentwicklungen bei Entscheidungen in der Bundes- und Landespolitik, dem Infektionsschutz sowie mehrerer Virusmutationen nicht so entwickelt, wie wir es uns wahrscheinlich alle erhofft haben. Der beschlossene Lockdown für vorerst wenige Wochen zu den Weihnachtsfeiertagen hält bis heute an und wird auch bis Ende Mai wohl keine Lockerungen vorsehen. Auch wenn der Impfprozess mittlerweile erfreulich Fahrt aufnimmt und aktuell eine Herdenimmunität bis Juli oder August dieses Jahres in Aussicht gestellt wird.

Ein Großteil der Dülmener Schützenvereine hat ihre Feste bereits Mitte März abgesagt. Wir haben uns bewusst dagegen entschieden, diesen Schritt zu einem so frühen Zeitpunkt im Jahr zu treffen. Der Geschäftsführende Vorstand wollte die Entwicklungen weiter genau beobachten und hoffte auf Besserungen. Nun ist aber auch bei uns die Erkenntnis gewachsen, dass die Durchführung eines klassischen Schützenfestes am 2. Juliwochenende nicht verantwortbar ist, selbst wenn das Infektionsschutzgesetz bis dahin gelockert würde und Feste wie unseres möglich wären. Solch eine Veranstaltung lässt sich zudem nicht in wenigen Tagen organisieren und auch unsere Partner wie Kapellen oder unser Festwirt benötigen eine gewisse Planungssicherheit. 

Bei angenehmen und konstruktiven Gesprächen mit dem düb wurde uns die Nutzung unseres Festplatzes zu einem späteren Zeitpunkt im Jahr für eine vereinsinterne Ersatzveranstaltung in Aussicht gestellt. Wir werden die Planungen hierfür ab sofort aufnehmen und Sie selbstverständlich auf dem Laufenden halten.

Auch wenn mir die wiederholte Absage unseres Jahreshöhepunktes schwerfällt, glaube ich dennoch, dass die meisten von Ihnen für diese Entscheidung Verständnis zeigen werden. Bleiben Sie gesund und optimistisch, ich zumindest glaube noch an ein gemeinsames Wiedersehen auf einer Veranstaltung in diesem Jahr.

Mit den herzlichsten Grüßen
Schützenverein Kohvedel 1928 e. V.
Christian Jasper
(1.Vorsitzender)

Auch in 2021 keine Aktion Sauberes Dülmen

Wie die Stadt Dülmen mitgeteilt hat, entfällt auch in diesem Jahr die Aktion „Sauberes Dülmen“. Hintergrund ist die immer noch nicht überwundene Corona-Pandemie. Wir bedauern dies einmal vor dem Hintergrund des damit in der Landschaft verbleibenden Unrats, vor allem aber auch weil damit erneut eine Möglichkeit für Zusammenkunft und Gespräche fehlt. Hoffentlich kehrt bald wieder mehr Normalität in unser Leben. Bis dahin bleibt alle gesund und munter.

Virus verhindert die Generalversammlung

Wie schon zu vermuten war und für viele Mitglieder bereits erwartet, kann auch der Schützenverein Kohvedel seine diesjährige Generalversammlung nicht durchführen. „Wir bedauern dies außerordentlich, haben jedoch Verständnis für die angeordneten Maßnahmen. Die Gesundheit unserer Mitglieder liegt uns in besonderer Weise am Herzen,“ so unser 1. Vorsitzender Christian Jasper. „Wir hoffen, dass wir im kommenden Jahr wieder mit unseren Mitgliedern feiern und auch die Versammlung abhalten können, aktuell müssen wir uns aber an die geltenden Kontaktbeschränkungen halten und damit unseren Beitrag zur Reduzierung der Infektionszahlen leisten,“ kommentiert Christian Jasper realistisch die Situation und blickt hoffnungsfroh in die Zukunft. Für den Weihnachtsbrief des Vorsitzenden kündigt er ergänzende Informationen an.

Große bzw. wichtige Wahlen standen in diesem Jahr nicht auf der Tagesordnung, so dass ein Verschieben der Versammlung kein großes Problem darstellt. „Selbstverständlich wird die Kasse unter Einhaltung der Hygienevorschriften geprüft und künftig darüber berichtet“, ergänzt 1. Kassierer Christian Becks.

2020: das etwas andere Schützenfest

Eigentlich sollte ich jetzt nicht hier am Rechner sitzen und diesen Artikel schreiben. Eigentlich sollte ich genau jetzt im Schützenfestzelt stehen und im Spalier den Einmarsch unseres Königspaares begeistert feiern. Eigentlich sollten wir dann viele gute und nette Gespräche mit unseren Freunden führen, das ein oder andere Tänzchen wagen und auch sicher hin und wieder mal ein Bierchen genießen. Wie gesagt…EIGENTLICH. Im Zeichen von Corona (ich kann dieses Wort langsam nicht mehr hören) ist allerdings alles anders.

Alles? Nein! Nicht alles. Eine kleine aber feine Bäckerei in unserem Viertel hat sich just zum Geburtstag des Chefs einen besonderen Gruß an unsere Damen einfallen lassen. Da der Damenkaffee ja leider ausfallen musste, hatte Andreas Böckmann an seinem Geburtstag Kuchen für die Damen bereitgestellt, den sich unsere Frauen kostenlos in der Bäckerei abholen konnten. Natürlich hat unser Thron diese Idee dankend aufgegriffen, ein kleines Geburtstagspräsent mitgebracht und so doch etwas „Damenkaffee-Atmosphäre“ genießen können.

Gratulation für Andreas Böckmann vom Thron

Ebenfalls wie in jedem Jahr wurde auch in diesem Jahr die Kohvedel Fahne vor der Kirche gehisst. Natürlich in nicht ganz so feucht-fröhlicher Runde wie in den vergangenen Jahren, aber sie weht vor der Kirche und kündet von dem Schützenfest-Wochenende.

Und auch die Schützenmesse zu Beginn des Festwochenendes durfte nicht fehlen. Eine Abordnung Kohvedeler Offiziere und Vorstandsmitglieder nahm mit der Vereinsfahne an der Vorabendmesse teil und brachte so etwas Schützenfestatmosphäre in den Gottesdienst. Pfarrdechant Trautmann war sichtlich beeindruckt von diesem Zeichen und ging in persönlichen Worten auf den Schützenverein Kohvedel ein.

Eine kleine Abordnung nahm an der Vorabendmesse in St. Joseph teil

Leider müssen an diesem Wochenende die goßen Feierlichkeiten entfallen, aber vermutlich werden sich die Vereinsmitglieder in zahlreichen kleinen Runden treffen und so ein etwas anderes Schützenfest feiern. Horri-Do!

Hier und da wird in kleiner Runde gefeiert so gut es eben geht.