Ein Vogel mit Namen JULIUS

Nicht nur schön bemalt, sondern auch direkt auf den Namen JULIUS getauft Unser Jungschützenvogel 2022 – Danke an den zweijährigen Julius und viel Spaß im düb.

Herrliches Wetter, gute Stimmung, Kinderdisco, Pferdekutsche, Waffeln, Würstchen, Kinderschminken und hoch engagierte Erzieherinnen mit fröhlichen Eltern, Kindern und Großeltern. Herz, was willst Du mehr?
Farbe, ganz viel Farbe!
Und kreative Namensvorschläge!
Damit sind die Zutaten für eine gelungene Vogeltaufe des Schützenvereins Kohvedel gegeben.

König Ulli und Königin Silke legten auch selbst Hand an und halfen mit, den Vogel zu gestalten

Im Rahmen des vom Familienzentrum Kinderhaus Am Luchtbach organisierten Nachbarschaftsfestes haben die Kohvedeler nach dreijähriger Corona-Pause wieder die Gestaltung des Jungschützenvogels in die begabten Hände der Kinder des Kinderhauses gelegt und wurden mit einem wunderschönen Schützenvogel belohnt, dem es dann am zweiten Sonntag im Juli an die Flügel gehen soll (eigentlich schade).

Als Sieger wurde der zweijährige Julius von der mit 85 Jahren ältesten Teilnehmerin und Oma der Erzieherin Alina Niehues gezogen.

And the winner is: JUSTUS

Unser Thron hat sich beim Fest aktiv am Getränkestand eingebracht und versorgte die durstigen Kehlen mit kühlen Getränken. Wie all die Jahre zuvor zauberte Holger Allenstein wieder schmackhafte Grillwürstchen.

Mit vollem Einsatz am Getränkestand: unser Thron
Familie Allenstein kümmert sich um das leibliche Wohl

Silke Bruchhaus als Leiterin des Familienzentrums ließ es sich nicht nehmen, das Königspaar, aber auch die Ehrendamen und Ehrenherren auf die Tanzfläche der Kinderdisco zu bitten. Und unser Thron ließ sich nicht lange bitten. Gemeinsam mit zahlreichen Kids legten sie eine kesse Sohle aufs Pflaster und übten schon einmal für den Festball.

Hatten voll Spaß mit den Kids, unsere Majestäten
Einmal angefangen, fanden die zwei kaum ein Ende

Insgesamt war es ein wunderschöner Nachmittag, der aber auch sicherlich ein paar Gäste mehr verdient hätte. Unser Dank gilt dem Thron, der Familie Allenstein und dem Familienzentrum am Luchtbach für die Unterstützung.

Wer keine Würstchen wollte, verwöhnte sich bei duftenden Waffeln
Sehr zufrieden mit dem Ergebnis zeigten sich die amtierenden Majestäten Ulli und Silke