Neue Fahne nimmt Gestalt an. Else ist der Star!

Dank unseres Kommandeurs Björn Strietholt nimmt unsere neue Vereinsfahne mittlerweile Gestalt an. Björn steht in regelmäßigem Kontakt mit der Fahnenmanufaktur und begleitet die Entstehungsgeschichte unserer neuen Fahne Schritt für Schritt.

Aktuell ging es um die Gestaltung des Kuhkopfes auf unserer Fahne. Und da ist Björn der ganz große Coup gelungen. Eine echte, heimische, 4 Jahre junge Kuh names Else der Rasse „deutsche Holstein (Rotbunt)“, die auf dem Hof Bayer-Niehues beheimatet ist, stand Modell für unsere neue Fahne.

Kohvedels NEXT TOP KUH

Kohvedels NEXT TOP KUH

Björn war lange auf der Suche nach dem „Neuen Gesicht“ und hat dafür zahlreiche Castings durchgezogen, bis er auf die attraktive junge Dame aufmerksam wurde. Else hat mit dieser Karriere in keiner Weise gerechnet und auch ihr Eigentümer will den ganzen Rummel um Else nicht verstehen und bleibt lieber im Hintergrund.

Der erste Rohentwurf

Der erste Rohentwurf

Unser  Vorsitzender Volker Dieminger hingegen würde am liebsten sofort eine Patenschaft für Else übernehmen: „Sie ist einfach genau das Gesicht, das wir gesucht haben“, ist er von der Attraktivität der Dame absolut überzeugt. Aber nicht nur das Äußere beeindruckt Kommandeur und Vorstand: „auch die Charaktereigenschaften haben uns davon überzeugt, dass Else absolut genial zu uns passt.“ Else ist ruhig, ausgeglichen und lässt das Fotoshooting unbeeindruckt über sich ergehen. „Sie spricht umfangreicher Nahrung gern zu, ebenso wie dies auch bei Björn und mir der Fall ist“, so Volker mit einem Augenzwinkern und Björn ergänzt: „sie ist absolut tiefenentspannt und überzeugt mit einem freundlichem Wesen, so sind wir Kohvedeler eben.“

noch nicht ganz fertig

noch nicht ganz fertig

FERTIG!

FERTIG! Der Gesichtsausdruck ist sowas von genial…..

Auch in der Fahnenmanufaktur stieß das Bild von Else auf Begeisterung. Nach kleineren Schönheitsoperationen (Hornverlängerung) ist sie auf dem Fahnenstoff bereits verewigt. Jetzt werden weitere Detailarbeiten an der Fahne erledigt, so dass wir zum Schützenfest mit unserer alten und neuen Fahne die Dülmener begeistern können.

Die Arbeiten werden fortgesetzt. Das fehlende "E" kommt noch.

Die Arbeiten werden fortgesetzt. Das fehlende „E“ kommt noch.

Werbeanzeigen