In eigener Sache: Einige Infos zur neuen Beitragsstruktur

Da den Vorstand immer wieder Anfragen zur neuen Beitragsstruktur erreichen, wollen wir hier zusätzlich zu unserem Weihnachtsbrief einige Infos zu den Veränderungen und Hintergründen geben:

Bislang mussten wir für jedes Mitglied jährlich einen Betrag von ca. 17 Euro zusätzlich zum Beitrag erwirtschaften, um am Ende des Jahres keine Verluste einzufahren. Die hierfür notwendigen zahlreichen Events können aber auf Dauer nicht ausgeweitet werden. Vielmehr muss zumindest ein annähernd kostendeckender Mitgliedsbeitrag erhoben werden. Die zusätzlichen Einnahmen aus Events und Veranstaltungen sollen künftig als Rücklagen für Anschaffungen oder unser Jubiläum im Jahr 2028 verwandt werden.

Von daher hatte der Vorstand der Generalversammlung den Vorschlag unterbreitet, auf Partnerkarten; Doppelmitgliedschaften, Passivbeiträge etc. zu verzichten und je Mitglied einen einheitlichen Mitgliedsbeitrag von 15,– Euro pro Jahr zu erheben. Damit hätten wir, bei gleichbleibender Mitgliederzahl, die Subventionierung deutlich herunterfahren können.

Aus der Versammlung wurde im Rahmen der Diskussion allerdings der Antrag gestellt, den Beitrag einheitlich auf 20,– Euro pro Jahr anzuheben. Dieser Antrag wurde durch die Versammlung einstimmig angenommen.

Dieser Beschluss des höchsten Gremiums unseres Vereins bedeutet, dass wir ab 2018 einen einheitlichen Jahresbeitrag von 20,– Euro je Mitglied erheben und gleichzeitig Partnerkarten etc. abschaffen werden.

Die neue Beitragsstruktur sieht danach wie folgt aus:

Jahresbeitrag: 20,– Euro (Kinder bis 14 Jahre sind beitragsfrei)

Im Mitgliedsbeitrag enthalten: 
1 x Eintritt für Festball am Samstag und
1 x Damenkaffee (Frauen) oder
1 x Frühschoppen (Männer) und
Volles Stimmrecht in allen Vereinsangelegenheiten und
Zugang zu allen vereinsinternen Events und Aktivitäten

Was ist zu tun:
Bei Doppelmitgliedschaften (Mann und Frau sind bislang bereits Mitglied) stellen wir die Mitgliedschaft automatisch um auf zwei Einzelmitgliedschaften. Der neue Beitrag beträgt pro Mitglied 20,– Euro und wird entweder abgebucht (bei vorliegender Ermächtigung) oder von den Kassierern in bar bei der Hauskassierung erhoben. Beabsichtigte Änderungen bitte kurzfristig dem Kassierer Christian Becks (Tel.: 85385) mitteilen

Bei Einzelmitgliedschaften: Das Mitglied sollte überlegen, auch für den/die Partner/in eine Vereinsmitgliedschaft zu beantragen. Sollte dies nicht beabsichtigt sein, kann der Partner / die Partnerin natürlich auch gern am Samstagabend am Zelt den normalen Eintrittspreis entrichten.

Werbeanzeigen