Aktion Sauberes Dülmen mit guter Beteiligung

Auch in diesem Jahr beteiligte sich der Schützenverein Kohvedel an der Aktion „Sauberes Dülmen“. Zahlreiche Schützen sorgten mit Greifzangen und Müllsäcken ausgerüstet nach einem schmackhaften Frühstück dafür, dass unser Viertel wieder ein Stückchen schöner und sauberer wurde.

Ohne Mampf kein Kampf. Ein gutes Frühstück gehört dazu

Seit vielen Jahren sind die Schützen unseres Vereins regelmäßig dabei und reinigen Gräben, Wegeseitenstreifen und den Festplatz am düb von achtlos weggeworfenem Müll, Unrat und zahlreichen „Zündkerzen“. Hoch erfreut zeigen sich die Verantwortlichen, dass bereits der Kohvedeler Nachwuchs an der Aktion seine Freude findet und sich beteiligt.

Über Autoreifen mit nicht mehr ganz sooo gutem Profil freut sich der Nachwuchs

 

 

In diesem Jahr wurde die Ausbeute sogar durch eine gefundene Kreditkarte und einen Führerschein aufgewertet.

Manches Fundstück war zu groß für die Müllbeutel

„Insgesamt geht die Müllmenge leicht zurück, so ist unser Eindruck“, äußerten sich die Aktiven am Ende eines kühlen aber trockenen Einsatzes.

In Gräben und Seitenstreifen waren wir unterwegs

Björn Strietholt als Kommandeur sieht auch für die kommenden Jahren eine Beteiligung des Vereins an der Aktion: „Es sind zwar keine Scharen von Mitgliedern, die uns die Greifzangen und Müllsäcke aus den Händen reißen, aber immer genügend und vor allem verlässliche und engagierte Schützenschwestern und Schützenbrüder, die sich in den Dienst der Sache stellen. Von daher bin ich nicht bange vor den nächsten Jahren.“

Wie bei den Jägern wird die Strecke gelegt.

 

Werbeanzeigen