Über 300 Rosen in Rekordzeit

Angeregte Gespräche, viel Spaß und Freude prägten den Abend.

Wie in jedem Jahr kurz vor dem Schützenfest trafen sich auch an diesem Wochenende die Jungschützen des Schützenvereins Kohvedel, um neben der Anfertigung von zahlreichen Rosen für den Zeltschmuck vor allem auch ein paar gesellige Stunden miteinander zu verleben. Und so wurde auch nicht lange gefackelt, als die Truppe am späten Nachmittag bei ihrer Jungschützenkönigin Lea Dieminger und ihrem König Philipp Schieve eintrafen. Gemeinsam mit den Ehrenpaaren des Jungschützenthrons Sabrina Mensmann und Dominik Schieve sowie Jana Sandkühler und Chris Hommer ging es mit allen Jungschützen In der zur Festscheune umgestalteten Garage sofort fleißig ans Werk. Unter Einsatz schweren Geräts (mehrere Akku-Schrauber) konnten die über 300 Rosen in gemeinsamer Arbeit in Windeseile fertig gestellt werden.

viele Hände..schnelles Ende

…und zack….alles fertig

Anschließend wurde daraufhin der Garten in Beschlag genommen und für diverse Spiele und ja – auch Trinkspielchen – eingesetzt. Fröhlich und entspannt ging es in einen lustigen und kurzweiligen Abend und so manch eine kühne Idee fürs Schützenfest wurde geschmiedet und einige der Ideen aus dem vergangenen Jahr auch in die Tat umgesetzt, so wie die gefürchtete Bierschaukel, bei der kaum ein T-Shirt trocken bleibt.

Besetzung des Vorgartens

Selbst der Seniorenkönig Volker, der am späten Abend mit seiner lieben Königin Marlies (dies ist ein Insider, für alle die regelmäßig DZ lesen und Andreas Feldmanns Kommentare kennen) zu der Truppe stieß, brauchte rd. 5 Minuten um ein Glas Bier halbwegs unfallfrei leeren zu können und das trotz der Anfeuerung durch sein Ehrenpaar Martina Gotteswinter und Andreas Feldmann.

Er konnte die Bierschaukel anscheinend deutlich besser, als der Seniorenkönig.

Dank des wunderbaren Wetters hatten die Jungschützen bis in die frühen Morgenstunden eine Menge Spaß an lustigen Spielen, angeregten Gesprächen, Unterhaltung, Abwechselung, aber auch dem ein oder anderen kalten Getränk.

Ein klein wenig traditioneller Wettkampf war auch dabei.